Basel – Steuern direkt abgezogen

Wie bei der Quellensteuer für Ausländer, soll auch der Basler / die Baslerin die Steuern direkt vom Lohn abziehen lassen können.

Quellen (Baz 10.6.2015) oder etwas leserlicher für Normalsterbliche im Blick.

Eigentlich eine gut Idee?

Bei den über 18’000 Betreibungen die das Steueramt pro Jahr losschickt, wäre dies wohl für viele Bürger eine Hilfe, nicht in den jährlichen Engpass nach Erhalt der Steuerrechnung zu gelangen. Es wird festgehalten, dass dies dem Arbeitgeber wohl ein Mehraufwand einbringe, aber man „eventuell“ eine Vergütung für diesen, im Auge behält. Es soll und werde immer freiwillig bleiben.

Spricht doch nichts dagegen? Oder doch. Die Bürgerlichen fanden hinreichlich Gründe, auf die Motion schon gar nicht einzugehen. Da der Vorschlag von der SP kam, sicherlich ein Grund, dass Ganze zu hinterfragen.

Bei einer ganz kurzen Umfrage in meinem Umfeld, meinten überraschender Weise alle (ja wirklich alle 5) „gute Idee, würde ich wohl eingehen“.

Aber die erste Frage kam dann gleich; „Was wenn der Arbeitgeber die Gelder zurück behält und schliesslich Konkurs geht?“, „Reagiert das Steueramt sofort wenn eine Zahlung nicht eintrifft?“, „erhalte ich dann auch Skonto wie bisher bei Vorauszahlung?“.

Nach einiger Zeit kamen die eben gerade noch zustimmenden Personen zum Schluss: Besser ein Dauerauftrag bei der Bank hinterlegen und diesen auch mal stoppen können, wenn es knapp wird.

So wurde am Schluss die Meinung von allen 5 revidiert und mit „braucht es nicht“ abgetan. 

Ich selber habe nun gerade keine Meinung mehr. Ich, der neben dem Lohnkonto eine Konto für „Zähne uns So“, eines für „Ferien“ und eines für „Steuern“ unterhalte. Jeweils 16%/8%/5% gehen so bei jedem Eingang auf das jeweilige Konto. Klappt ganz gut (eigentlich). Aber leider gibt es dieses immer wieder dieses maledeite eigentlich. Und wenn das Geld doch nun schon vom Lohn abgezogen, wäre dies nicht die besser Lösung für mich? …..

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s