SHRM – Aktivitäten hinterfragt

Strassenhunde und nicht mehr gewollte Hunde, haben es im Ausland und auch bei uns sehr schwer. Während bei uns noch ein einigermassen funktionierendes Netz solche Tiere aufnehmen kann, strolchen in anderen Ländern diese Tiere, ob Hund oder Katze, einfach herum. Irgendwann werden sie eingefangen und entweder eingeschläfert oder in einem Zwinger untergebracht, sollte eine Chancen bestehen diese Tiere wieder zu vermitteln. Katzen verwildern, Hunde beginnen zu streunen um so auch den Abfall der feinen Gesellschaft aufzusuchen. Spätestens dann werden sie zum Problem.

Unzählige Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz versuchen zu helfen. Einige richtig und mit sehr viel Aufwand verbunden vor Ort, andere glauben immer noch daran, sie tun Gutes, wenn sie diese Tier zu uns bringen, ganz egal welche Geschichte die Tiere hinter sich haben.

Letzteres ist sicher richtig, wenn ein „guter“ Platz für die Tiere im Vorfeld gefunden wurde.  Wenn nicht, kann solche Hilfe auch bei uns böse enden.

In der Schweiz geht die SHRM neue Wege und will in Zukunft ausschliesslich Vorort helfen oder bei der Vermittlung von Tieren nur mithelfen.

Weiterlesen auf dem ProBasel Blog und mit-diskutieren  >>>

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s