Versicherungen haben eigene Gesetze

Hallo ProBasel

Von meiner Versicherung habe ich eine zweite Mahnung erhalten. Hier teilt man mir mit, dass ich wegen dieser einen Prämie die ich anscheinend übersehen habe (Oktober 2015) neben 60 Franken Mahnkosten auch nicht mehr Zusatz versichert bin, auch dann nicht, wenn ich die offene Prämie bezahle.

 Ashampoo_Snap_2016.02.04_08h53m04s_017_

Also bin ich trotz bezahlter Prämie November/Dezember/Januar/Februar nicht mehr Zusatz versichert, kann auch keine Leistung in dieser Zeit einreichen, selbst dann nicht wenn ich die Prämie Oktober bezahle? Also für mich als Laien, ich darf bezahlen, bin aber nicht versichert?

Dies kann doch nicht sein…..

 

Weiterlesen

Durchsetzungsinitiative- wer lügt

Mal abgesehen davon, ob es eine Durchsetzungsinitiative wirklich braucht, entnehme ich den Partei-Abstimmungs-Parolen, manch Worte die nicht der Wahrheit entsprechen.

Der Schweizer bzw. die Personen die Abstimmen dürfen, erfahren via SVP, dass alles noch viel schlimmer sei, als publik gemacht werde. Fast einstimmig „singen“ die Gegner der Initiative, die alles als viel zu übertrieben ansehen.

Der Menschlich Aspekt kann man auch von zwei Seiten betrachten. Die einen wollen den ehrlichen Bürger schützen und nicht durch „Ausländer“ in Gefahr bringen, die anderen sehen hinter jeder Tat auch den Menschen, ganz egal woher er stammt. Weiterlesen

Amicus übernimmt Hundedaten von ANIS

Bisher war es für Hundehalter relativ einfach, beim Tierarzt wurde das Tier untersucht, es bekam ein Chip, dessen Daten in der Registrierstelle ANIS (Animal Identity Service SA) hinterlegt wurden, auf der Gemeinde meldete man sich als Hundehalter an.

Neben den Kosten für den Tierarzt, dem Chip und der Hundesteuer, gab es dann ab und an weitere kleine Rechnungen als Überraschung.

ANIS selber nennt sich Non – Profit Organisation Weiterlesen

Swisscom mit grossen Problemen

Seit gestern 12.1.2016 hat die Swisscom mit ihrem Internet und TV grosse Probleme. Gemeldet wird als Gebiet die Nordwestschweiz/Basel-Land/Basel und weitere Gebiete.

Bei der ersten Meldung wurde man gebeten den Router neu zu starten, 12 Minuten später stand, dass diejenigen die den Router neu gestartet haben, nicht mehr auf die Leistungen der Swisscom zugreifen können, betroffen war auch die Telefonie. Seit  heute morgen 13.1.16 meldet man nun generelle Fehler.

Swisscom hat auf ihren Infoseiten in Voraus gemeldet, dass in der Nacht vom 12.1.2016 Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Dies zwischen 02:00 und 04:00 Uhr

Wir hier in Basel haben an einem Anschluss keine Probleme, im 4 Stock aber nach wie vor ein rotes Leuchten…

Dieser Vorfall zeigt, wie abhängig wir in Zukunft von einer funktionierenden Internet-Verbindung sind. Notfalltelefone, auch die in Liften, funktionierten nicht, wenn sie nicht bereits umgestellt wurden.  Für viele ältere Menschen, war über Stunden kein Hilferuf möglich. War früher das Telefon selbst bei Stromausfall benutzbar, sind wir vermehrt von dieser einzigen „Leitung“ abghängig.

Edit: 13.1.2016 – Ab 08:05 lief bei uns alles wieder, jedoch haben Dienste die wir benötigen seit heute Probleme, so gesicherte Abfragedienste im Gesundheitswesen und bei der BKB.

Edit 2: 13.1.2016 – Ab 14:30 war bis 20:05 Uhr ganz Schluss und nun im ganzen Haus. Swisscom informierte mit SMS über die Panne, und meldet um 20:00 Uhr, dass ein Provisorium dafür sorge, dass wieder auf alle Dienste zugegriffen werden könne. Laut 20-Min waren „mehrere 10’000“ Anschlüsse betroffen und nicht nur 4000 wie von Swisscom gemeldet.

barfi.ch berichtet, dass es nicht nur BS/BL betrifft, sondern die Störungen sich ausweiten.

Tierschutz beider Basel – Offene Fragen

Unser Leser schreibt am 12.1.2016.

Unser Nachbar ist kurz vor Weihnachten verstorben. In seiner Wohnung wohnten mit ihm 6 Katzen. Diese wurden vom Tierschutz beider Basel eingefangen und mitgenommen. Unser Hinweis, dass auch die Impfbüchlein und andere Papiere vorliegen, sties auf kein Interesse!?

Gut 20 Tage später bekamen die Hinterblieben eine Zwischenrechnung. Gut 3000 Franken für 14 Tage Aufenthalt plus Impf- und anderweitige Kosten. Die Katzen bekamen neue Namen, das jeweilige Alter wurde geschätzt.

Edit ProBasel: Bei Tageskosten von 18 Franken (Kurzhaar-Katzen) ergäbe dies ja nur 1500 Franken. Die zusätzlichen Kosten wurden weder erwähnt noch anderweitig aufgeführt. 

Ebenso sind die Bedingungen für Ferienkatzen im TbB gegeben und verlangen einen Impfausweis, der ein etwaiger neuer Besitzer so nicht mehr hat.

Wie kann diese Organisation die Katzen beurteilen, wenn weder das richtige Alter noch die eventuell vorhandenen Krankheiten und gemachten Impfungen von Interesse ist. Geldmacherei nach dem Motto die Hinterbliebenen zahlen das schon? Oder wird dies überall so gehandhabt, was bei  mir dann ein grosses Fragezeichen hinterlassen würde.

mfg xxxxxxx

Im Facebook gibt es zeitnah eine ähnliche Geschichte beim TbB , wo nun nach Spenden aufgerufen wird, ob es sich um diese Tiere handelt müssen wir anenhemn, hier sind 5 Katzen erwähnt. Es scheint dass eines der Tiere eingeschläfert werden musste. Im Video sieht man, laut Leser, 3 der Katzen vom verstorbenen Nachbarn und nicht wie erwähnt von einer verstorbenen Halterin.

Beschrieben werden einige als Geschwister, was aber nicht zutreffe, es sind keine Geschwister.

So wird am 13.1.2016 folgender Post abgesandt: (Auch auf den Seiten der TbB)

Original mit Links:

Leila, Lenox und Leona

Noch sehr zurückhaltend und doch neugierig beobachten die beiden Bengalkatzen Lenox und Leona Leila beim Spielen. Die beiden Katzen kamen mit drei Geschwistern ins Tierheim weil die Halterin verstorben ist. Sie vermissen ihr Zuhause sehr, was dazu führte dass bei zwei der Katzen eine Erkältung ausbrach. Sie werden von unserem Fachpersonal liebevoll gepflegt und medizinisch versorgt.

Bei Leila werden zurzeit medizinische Abklärungen getroffen, da sie eine Hernie hat (Eine Hernie bezeichnet eine Lücke in der Bauchwand. Dabei tritt das Bauchfell durch das Loch in der Bauchwand.).

Für die medizinische Versorgung der Katzen sammeln wir Spenden.

Möchten Sie uns bei der medizinischen Versorgung unterstützen?
Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, unsere Schützlingen im Tierheim eine ihren Bedürfnissen entsprechende Versorgung zu gewähren. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

* 5-Franken-Spende per SMS: Kennwort „tbb“ an die Nummer 488 senden
* Online-Spende mit Kreditkarte oder über Paypal:http://www.tbb.ch/index.php?id=242
* Konto-Verbindung Tierheim: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, IBAN: CH40 0077 0016 0506 1932 8

Ganzer Beitrag unter >>>
Dieser Artikel soll nicht falsch verstanden werden. Spenden an Tierschutz und Auffangstationen sind nötiger den je.
Wir hinterfragen ob die neuen Besitzer nicht die Wahrheit erfahren dürfen und warum Geschichten erfunden werden müssen. Es ist auch anzunehmen dass der grösste Teil der Kosten an die Hinterbliebenen des verstorbenen geleitet werden. So gelesen könnte man davon ausgehen, dass alle Geschichten hinter den Tieren beim Tierschutz beider Basel halt aus dem Märchenbuch geschrieben wurden. Was dann andere Organisationen ebenfalls in ein fragliches Licht stellen würde.

MAZI-Shop in Birsfelden

MAZI_SHOP_BIRSFELDEN_Logo

Das kleine Geschäft sieht von draussen sehr einladend aus. „Hübsche“ Artikel stehen in der Lade beim Fenster, einige kleine Tische laden zum verweilen ein. Viele Passanten bleiben stehen, halten Inne und sehen eine grosse Wand voller Seifen, die gegenüberliegende, voller Taschen, wie man sie nicht mehr kennt. Im Hintergrund eine Baar mit Café, deren „Marke“ viele von uns noch nie gesehen haben. Man weiss zuerst gar nicht recht, wo man dieses „Geschäft“ einordnen soll. Spricht man dann mit dem Besitzer, wird einem vieles klar. Hier ist auch der Sinn gefunden. Es ist nicht nur ein weiteres Geschäft, ein weiteres Café, es ist ein Treffpunkt, eine Ausstellung von Handgemachten aus dem Osten der Türkei. Für mich als Fremden, eine wahre Informations-Grube.

MAZI_Shop_Birsfelden_1

Ich sehe mich mal um, und finde gleich mehrere Artikel die mir zusagen. Seifen, ein Fotoalbum, 2 „Gedankenbücher“. Bewirtet werde ich mit einem Café. Der Geschmack von „starken Bohnen“, Mandeln und irgend etwas unbekanntes sammelt sich hier in meinem Mund. Es schmeckt „neu“, „anders“, herrlich.

MAZI_Shop_Birsfelden_Artikel

Doch gehen wir einmal kurz durch das Geschäft:

MAZI_Shop_Birsfelden_Seifen2

MAZI_Shop_Birsfelden_Taschen2

MAZI_Shop_Birsfelden_Innen2

Um den Inhalt der Gespräche zu vertiefen, erhalte ich folgendes Informationsblatt, was mir auch den Namen MaZi erklärt.

Mazi_Info

Mazi_Shop

Der MAZI Shop ist eine Minute vom Coop Birsfelden entfernt. Gehen Sie an der Basellandschaftlichen Bank vorbei über den Fussgängerstreifen und gleich nach dem Brunnen finden sie das Geschäft Linkerhand. Tram 3 Richtung Birsfelden – Hard bis Haltestelle Schulstrasse. Mit dem Auto finden Sie gleich bei der Post genügend Parkplätze.

Mazi_Shop_Ortsplan_Google_Map

Quelle: Google-Map

Möbella unter Betrugsverdacht

Die im Internet oft anzutreffende „Firma“ Möbella AG aus Regensdorf, ist massiven Vorwürfen ausgesetzt, bestellte Artikel nicht zu liefern obwohl Vorkasse geleistet wurde.

Da sich die Meldungen in den letzte Wochen extrem häufen, ist auch die Schweizer Tageszeitung Blick darauf gestossen und berichtet nun offiziell von einem Möbella-Bschiss.

Möbella_Sofa_Beschiss

Unter Facebook hat eine Gruppe von Geschädigten ein Profil eröffnet, und sucht weitere Geschädigte oder Kunden die seit Wochen nur Ausreden wegen der Lieferung erhalten.

Probleme seit Anfang 2015:

Die Geschichten gleichen sich, nach der Bestellung und einer Anzahlung wird lange nicht geliefert, die Firma ist sehr schwer zu erreichen, dennoch werden einige E-Mails beantwortet, meist mit den gleichen lapidaren Ausreden. Eine Rückzahlung wird  hier wohl nie ganz ausgeschlossen, jedoch wird diese ebenso wie die Lieferung der Möbel, immer wieder hinausgezögert.

Es kommt der Verdacht auf, dass dies mit System geschieht.  Die WebSeite ist seit Tagen nicht mehr offen, ein auf Facebook geführter Account wurde anscheinend gelöscht.

Möbella_Sofa_Beschiss3

Gründung und Mutationen

Die Firma wurde vor einem Jahr von zwei Österreicher und einem Deutschen gegründet. Laut Einsicht ins SHAB (öffentlicher Teil) waren dies die Personen Racipi Fitore / Racipi Ilber und Muji Basford die aus Zürich bzw. Winterthur stammen. Im März 2015 stiegen die beiden Racipi aus der Firma aus. Neu wurde Muji Isen (deutscher St. /Winterhur) eingetragen. Die beiden Muji stiegen ebenfalls aus der Firma aus und neu wird der Pole Bak Radoslaw, als Geschäftsführer eingetragen. Dieser wohnt „anscheinend“ in Regensdorf.

Gegenüber Blick am 3.10.2015 räumt die Firma „Lieferschwierigkeiten“ ein.  Ebenso meldet diese Zeitung das relativ hohe Forderungen alleine von der Ringier offen sind (47’000 Franken).

Möbella_Sofa_Beschiss2

Keine guten Anzeichen. Darum unser Tipp – Finger weg von diesen Angeboten. Wer Forderungen gegenüber der Möbella hat, sollte diese via Betreibungsamt Regensdorf stellen.

Fried im Kopf – Buch des Monats September 2015

Malerin trifft (Lokal) Politiker. Na und,  werden Sie sagen.

Wäre da nicht das Geheimnis der Liebe, oder wie die Autorin meint  der besagte eitle Gott der Liebe der Amor und dessen Pfeile.  Erzählt aus der Sicht der 3 Beteiligten. Ergänzt mit Gedichten von Erich Fried

Ganz nebenbei fragt die Autorin ob wirkliche jede Liebe ein Auslauf- Datum haben muss, geschickt in die Geschichte integriert. Oder ist man sogar einmal zu ALT um (richtig) zu lieben?

Drei Beispiele aus dem Buch.

Als er mein Atelier verliess, stand auch der echte Mond am Himmel. Und von da an war nichts mehr wie früher

Die Atmosphäre war wie geladen, ich war geladen

Sassen uns gegenüber…Nur jetzt stumm wie ein Fisch mit zwei Glubschaugen. Und ich dachte, er schaut drein, wie der Zander in der Pfanne vor ein paar Tagen

FriedImKopf

Herrlich zu lesen, in der von mir sehr geliebten kurzen Form geschrieben. Da passen 3 (Drei) Sätze auf eine Linie und jeder bedeut gleich viel wie ein ganze Absatz in anderen Büchern. Ich mag die schreibweise von Corinne Maiocchi aus Birsfelden und kann das kleine Taschenbuch wärmstens Empfehlen

Fried im Kopf  – Islandbooks  ISBN 978-3-03846-994-0

Zu beziehen direkt beim Verlag 

Mehr zu Corinne Maiocchi auf Facebook >>>  in der Presse >>>  / >>>, auf YouTube >>>  oder auf ihrem Blog mit Erlebnissen mit Kimi dem König der Birs (Lesenswert) .

Wer sie selbst mal sehen will, tut gut daran auf der linken Seite der Birs zu gewissen Zeiten einen Spaziergang in betracht zu ziehen, Kimi wird sie verraten.